ksblogo

Herzlich Willkommen beim Deutschen
Kinderschutzbund Groß-Gerau e.V.

Beratung für Familien in Trennung und Scheidung

Ob eine Trennung/Scheidung zur Katastrophe im Leben der Kinder oder aber zu einem Wendepunkt wird, der bei allem Schmerz auch neue, gute Perspektiven eröffnet, hängt entscheidend davon ab, wie sich die Eltern verhalten.
Oft sind Eltern selbst so belastet und durch die neue Situation überfordert, daß sie die Gefühle und Bedürfnisse der Kinder nicht mehr richtig wahrnehmen bzw. von den eigenen trennen können. Kinder werden dann zum Zankapfel, Racheinstrument, Partnerersatz oder aber zu Randfiguren oder gar Hindernissen auf den neuen Wegen der Eltern.
In vielen Fällen verläuft der Umgang des Kindes/der Kinder mit dem getrennt lebenden Elternteil äußerst konfliktreich oder ist zeitweise ganz unterbrochen. In solchen Situationen möchten wir Eltern und Kinder mit unserem Beratungsangebot entlasten und als "unbeteiligte Dritte" darin unterstützen, gute Wege aus der Trennungskrise zu finden. Wenn es Eltern gelingt, gemeinsame Entscheidungen für die Kinder zu treffen, können Kinder fast immer gut damit leben. Umgekehrt sind Lösungen, die von einem Elternteil als benachteiligend empfunden werden, in der Regel auch für die Kinder eine Belastung.

Kinder haben ein Recht auf eine gute Beziehung zu beiden Eltern, auch nach deren Trennung.
Und: Eltern bleiben Eltern, auch wenn sie als Mann und Frau getrennte Wege gehen. Wenn Kinder spüren, daß Vater und Mutter verläßliche Bindungspartner sind und weiterhin gemeinsam für sie Sorge tragen, können sie eine Trennung verkraften.
In Fällen, in denen die Eltern sehr zerstritten sind, bieten wir neben der Beratung für einen begrenzten Zeitraum eine Begleitung von Besuchskontakten in unseren Räumlichkeiten an.
Dieses Angebot gilt auch, wenn Zweifel bestehen, ob der umgangsberechtigte Elternteil eigenverantwortlich mit dem Kind/den Kindern umgehen kann, z.B. wegen psychischer Erkrankung oder Suchtmittelmißbrauch, oder aber, weil in der Vergangenheit Vernachlässigung, Gewalt oder sexuelle Grenzüberschreitungen stattgefunden haben.
Grundsätzlich ist unser Ziel immer, die Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu unterstützen und zu fördern; so verstehen wir Kinderschutz-Arbeit.

Trennungs- und Scheidungskindergruppe beim Kinderschutzbund:
Die Beratungsstelle des Deutschen Kinderschutzbundes, Kreisverband Groß-Gerau, hat sich seit vielen Jahren auf die Beratung von getrennt lebenden oder geschiedenen Eltern und deren Kindern spezialisiert. Die Erfahrung zeigt, dass die Eltern wohl die Belastung ihrer Kinder wahrnehmen, aber aufgrund großer eigener emotionaler Betroffenheit und wegen des fortbestehenden Partnerkonflikts diese selbst wenig unterstützen können. Hier ist Hilfe von außen gefragt, damit die Kinder lernen,  mit ihren zum Teil sehr widersprüchlichen Gefühlen umzugehen und mit beiden Eltern einen guten Weg in der neuen Lebenssituation zu finden.
Deshalb wird der Kinderschutzbund auch in diesem Jahr wieder in seinen Räumen in der Gernsheimer Str. 20 eine Gruppe für Trennungs- und Scheidungskinder im Alter zwischen 9 und 12 Jahren anbieten. Das Gruppenprogramm besteht aus 8 Sitzungen, die im wöchentlichen Abstand stattfinden und jeweils 90 Minuten dauern sowie einem Elternabend. Vor Beginn der Gruppensitzungen erfolgt ein Vorgespräch, wenn möglich mit beiden Eltern. Pro Kind und Sitzung ist ein Unkostenbeitrag für Material und Verpflegung zu entrichten. Ansonsten ist die Teilnahme kostenlos.
Geplanter Beginn: auf Nachfrage

Link zu unserem Flyer...
Anmeldung unter:
Dipl. -Soz.-Päd. Robert Janßen, Tel: 06152 / 9793050
E-Mail: robert.janssen@ksbgg.de

Startseite | Kontakt
© 2017 Deutscher Kinderschutzbund Groß-Gerau e.V. | Gernsheimerstr. 20| 64521 Groß-Gerau
Design: Armin Gütlich